Böden & Alte Reben

BÖDEN &
ALTE REBEN

Verwurzelte Visionen. Sie haben großen Respekt vor ihren Wurzeln und richten dennoch ihren Blick klar in die Zukunft. Marion und Manfred wissen um die einzigartige Vielfalt und den unschätzbaren Wert ihrer Böden und alten Rebstöcke.

Der Schatz der Bodenvielfalt

Der Boden ist immer die wichtigste Grundlage – um aufrecht stehen zu können, um verwurzelt zu sein, um wachsen zu können. Wie wir Menschen haben auch Böden ihren eigenen Charakter. Der  Bodencharakter kann sich – in den Weinen – nur in perfekter Kombination mit den passenden Rebstöcken zu seiner vollen Schönheit entfalten.

Die zwanzig Hektar Rebfläche der Ebner-Ebenauers liegen kleinteilig weit verstreut in allen Himmelsrichtungen rund um Poysdorf. Früher war das die Strategie der Winzer, damit Hagelschäden, die meist auf ein kleines Gebiet beschränkt sind, keine existenzbedrohenden Auswirkungen haben. In der Gegenwart bergen diese verstreuten Weingärten für Marion und Manfred einen vielfältigen Bodenschatz, für den sie große Dankbarkeit empfinden: Dazu gehören natürlich der fruchtbare Weinviertler Lössboden, aber auch pure Sandlagen, karge Kalkböden, warme Schotterlagen und schwere, wasserreiche Lehmböden.

In dieser Bodenvielfalt hat bei den Ebner-Ebenauers jeder Rebstock seine passende Heimat gefunden, angepasst an Lage und Rebsorte – versteht sich. Und nur so ist es möglich, dass Marion und Manfred gleich sieben verschiedene Grüner Veltliner keltern – jeder mit seinem eigenständigen Charakter, den die beiden bereits gut kennen, auch in seiner Entwicklung. Wenn etwa ein Wein im Keller, also in der Pubertät, revoltiert. Oder träge ist. Oder einen Entwicklungsschub macht.

Seitentrenner_Weinblatt_gerade

Knorrige alte Reben

Das Alter hat seine unschätzbaren Vorteile – auch bei Rebstöcken. Daher sind ihre alten Reben der wertvollste Schatz von Marion und Manfred. In den Weingärten stehen sehr alte Weinstöcke, die ältesten sind 70 Jahre alt. Dieses Alter bringt Weisheit – wie bei einem reifen Menschen. Weisheit durch gewachsene Tiefe: Die Wurzeln graben sich bis zu zwanzig Meter tief in die Erde, wo sie an Mineralien herankommen, die jüngere Stöcke nicht erreichen. Und Weisheit durch Erfahrung: Die alten Rebstöcke bündeln ihre Kräfte besser, und sind in schwierigen Jahren nicht so schnell aus der Ruhe zu bringen. Schließlich haben die Alten das schon alles erlebt – und gelernt.

Alte Reben sind aufwändiger in der Bearbeitung, wie auch ein alter Mensch bedürfen sie besonderer Pflege und Aufmerksamkeit. Vom sanften Rebschnitt über achtsame Laubarbeit bis hin zur Ernte: Durch ihre knorrigen Verwachsungen müssen sie teilweise auf den Knien abgeerntet werden. Hingebungsvoll und in perfektionierter Handarbeit kümmern sich Marion und Manfred um sie – und das macht sich bezahlt: Nur ein alter Rebstock kann die Vielschichtigkeit des Bodens derart widerspiegeln; nur ab einem gewissen Alter entstehen besonders komplexe, unnachahmliche Weine. Deshalb kommen Einzellagenweine bei den Ebner-Ebenauers nur von mindestens 30 Jahre alten Weinstöcken (wird am Etikett „Alte Reben“ angeführt von mindestens 50-jährigen Rebstöcken). Marion und Manfred lassen den Rebstöcken die Zeit, die sie brauchen, um in Ruhe Erfahrung und Weisheit zu sammeln.

„Jeder Rebstock erzählt eine Geschichte, die schönsten Geschichten erzählen die Alten Reben.“

Marion Ebner-Ebenauer

BIO ist Pflicht

Marion und Manfreds ehrfurchtsvoller Respekt vor Böden und Pflanzen, Natur und altem Weinhandwerk verbietet selbstverständlich alles, was einen herben Eingriff bedeutet. Die Umstellung auf biologisch-organischen Weinbau empfinden sie daher als ihre Pflicht – nicht als Modeerscheinung, nicht als Marketinggag, sondern als natürliche Konsequenz eines achtsamen Umgangs mit der Natur und dem Leben.

web_weinranke1
Mrz
30
Mo
EE @ on tour in KÄRNTEN
Mrz 30 ganztägig
Mrz
31
Di
EE @ on tour in GRAZ
Mrz 31 ganztägig
Apr
11
Sa
In die Grean gehen mit Marion Ebner-Ebenauer @ Ebner-Ebenauer
Apr 11 um 14:00 – 18:00
In die Grean gehen mit Marion Ebner-Ebenauer @ Ebner-Ebenauer

 

Von außen ahnt man nicht, was sich hinter dem Tor zur Hauptstraße in Poysdorf wirklich verbirgt. Doch kaum hat man den Innenhof des Weinguts betreten, findet man sich in einer anderen Welt wieder. Toskanisch möchte man die Atmosphäre nennen, naturbelassen – ja, fast märchenhaft wirkt das Gebäude. Im Weingarten ist die Zeit eine andere. „Wenn der Asphalt endet und das Paradies beginnt“ wie Marion Ebner-Ebenauer so gerne schwärmt. Hier gilt es bis zu siebzig jährige Weinstöcke zu entdecken und viele unterschiedliche Bodenprofile zu bestaunen. Ein unvergleichlicher Ort, an dem sich Menschen und Weine wohl fühlen. Ja, gar nicht anders können.

 


Programm:

  • Treffpunkt: 14 Uhr im Weingut
  • Wanderung durch die malerischen Kellergassen und Weingärten
  • Pause mit Jause am Ried Hermannschachern | genießen sie die einmalige Aussicht in den Süden & den Wein der auf diesem sanften Hügel gewachsen ist
  • ein Weinkeller wie damals? Kleine Besichtigung in der Kellergasse Rösslberg
  • Weinverkostung im Ebner-Ebenauer SALON mit 12 Proben
  • Frühlingsjause im Ebner-Ebenauer | Radius 20 sprich alle Produkte stammen aus max. 20km Entfernung. Egal ob es der frisch gestochene grüne Spargel von Maria Berger oder das noch warme Natursauerteigbrot von Öfferl ist.
  • Ende: 18 Uhr

Anmeldung unter: office@ebner-ebenauer.at

Apr
18
Sa
Weintour Weinviertel 2020 @ Ebner-Ebenauer SALON
Apr 18 um 12:00 – 19:00
Weintour Weinviertel 2020 @ Ebner-Ebenauer SALON

POP UP RESTAURANT im Ebner-Ebenauer SALON

keine Reservierungen möglich | Einlass bis 18 Uhr | last order 18:30 |

Apr
19
So
Weintour Weinviertel 2020 @ Ebner-Ebenauer SALON
Apr 19 um 12:00 – 19:00
Weintour Weinviertel 2020 @ Ebner-Ebenauer SALON

POP UP RESTAURANT im Ebner-Ebenauer SALON

keine Reservierungen möglich | Einlass bis 18 Uhr | last order 18:30 |

Mai
11
Mo
EE im Weinmarkt @ Weinmarkt
Mai 11 ganztägig
EE im Weinmarkt @ Weinmarkt

wir haben wieder dienst in der ortsvinothek poysdorf | und haben all unsere weine gratis zu verkosten | natürlich auch gerne für take away | zu AB HOF preisen versteht sich | wir sind persönlich für euch da | wochentags ab 16:30 und an den wochenenden während der gesamten öffnungszeiten

Weinmarkt-Öffnungszeiten:
November bis März: täglich 9:00 – 18:00
April bis Oktober: täglich 9:00 – 19:00

Mai
12
Di
EE im Weinmarkt @ Weinmarkt
Mai 12 ganztägig
EE im Weinmarkt @ Weinmarkt

wir haben wieder dienst in der ortsvinothek poysdorf | und haben all unsere weine gratis zu verkosten | natürlich auch gerne für take away | zu AB HOF preisen versteht sich | wir sind persönlich für euch da | wochentags ab 16:30 und an den wochenenden während der gesamten öffnungszeiten

Weinmarkt-Öffnungszeiten:
November bis März: täglich 9:00 – 18:00
April bis Oktober: täglich 9:00 – 19:00

Jun
6
Sa
EE@VIEVINUM 2020 @ HOFBURG
Jun 6 – Jun 8 ganztägig
EE@VIEVINUM 2020 @ HOFBURG

09:00 – 13:00 Fachbesucher und Presse
13:00 – 18:00 interessierte Öffentlichkeit

see you there!

Jun
12
Fr
EE@Grapes & Grooves 2020 @ HOCH 5
Jun 12 – Jun 13 ganztägig
EE@Grapes & Grooves 2020 @ HOCH 5

Wir sind dabei | Grapes & Grooves in der zweiten Auflage | feiern bis in die Morgenstunden in der angesagten Location HOCH 5 

see you there

 

Jun
26
Fr
WEINVIERTLER HANDWERK @ EE SALON @ Ebner-Ebenauer SALON
Jun 26 um 12:00 – 18:00
WEINVIERTLER HANDWERK @ EE SALON @ Ebner-Ebenauer SALON

Wir huldigen die archaische Handwerkskunst des Weinviertels.  Ausschließlich Produkte gewachsen und veredelt im Weinviertel kommen hier auf den Teller. Vieles ist hausgemacht, einiges liebevoll ausgesucht. Egal ob das herrliche Natursauerteigbrot oder das Nussbrot, der süß-saure Kürbis, die schwarzen Nüsse, aromatischer Wildschinken, oder luftgetrocknete Strohschweinwürste. Sie dürfen uns vertrauen, denn wir kennen unsere Freunde und Partner, und sie lieben ihr Handwerk so sehr wie wir unseres.

alle 19 Weine des Sortiments | kalte Weinviertler Köstlichkeiten serviert | Café | Mineralwasser | Anmeldung unter: office@ebner-ebenauer.at

wir genießen das WEINVIERTLER HANDWERK 2020 auch am:
28.02. | 26.06. | 30.10. |